Ich wollte eine Collage von den Fotos unserer Hochzeit erstellen, auf der nicht nur Fotos, sondern auch die Erinnerung an die Geschenke unserer Gäste, wie den Text vom Lied das meine Schwester für uns gesungen hat, oder das Gedicht das meine Schwiegermama für uns geschrieben hat, darauf bringen.

Ich habe schon von der Servietten-Technik gehört, sie jedoch zum ersten Mal selber ausprobiert. Das Schöne an dieser Technik ist, dass die Bilder optisch mit dem Hintergrund verschmelzen. Es ist jedoch nicht ganz einfach, die Bilder ebenmässig und ohne Risse anzubringen.

 

 

1. Schritt

Als Untergrund habe ich ein altes Stück Holz gesucht und einen Teil der Rückwand eines antiken Holzschranks in der Garage gefunden. Die Löcher und Unebenheiten, welche über die Jahre der Abnutzung entstanden sind, geben dem Holz den antiken Touch.

Zuerst musste das Holz von Staub, Schmutz und rostigen Nägeln befreit und die Kanten angeschliffen werden.

 

 

2. Schritt

Danach habe ich das Holz mit weisser Holzfarbe grundiert. Acryllack wasserlöslich, riecht nicht all zu stark und lässt sich einfach mit Wasser verdünnen und auch die Pinsel können mit Wasser gereinit werden. Noch bevor die Farbe trocknet, werden gewisse Stellen mit einem feuchten Lappen abgerieben, um die Deckkraft herunter zu setzen.

3. Schritt   -    Nun kommt die Sache mit der Servietten-Technik.
Diese Technik ist nicht nur etwas schwierig beim Anbringen der Bilder auf die Unterlagen, sondern schon vorher beim Aufdrucken des Bildes auf die Serviette. Zuerst habe ich die Serviette gebügelt und an den Kanten auf ein Druck-Papier geklebt. Somit erkennt der Drucker die Serviette einfach als normales Druck-Papier und macht keine Schwierigkeiten beim Einzug.

 

4. Schritt  
Jetzt kann das Bild mit der Schere innerhalb der Randprägung der Serviette herausgeschnitten werden. Dann die oberste Servietten-Schicht vorsichtig ablösen.

5. Schritt  
Das Anbringen der Bilder auf der Collage ist wie gesagt ziemlich tricky, je grösser das Bild, desto schwieriger.

Zuerst die Unterlage mit Decoupage-Leim (Mod Podge) oder wer dies nicht zur Hand hat mit Fischkleister bestreichen.

Das Bild nur leicht auf die Leimfläche legen und mit einer Klarsichtfolie, aus der Mitte nach Aussen fahrend ankleben. Die Folie wird verwendet, damit mit die hauchdünne Serivetten-Schicht mit blossem Finger nicht beschädigt wird. Sobald Leim auf die Folie kommt, soll eine frische Folie verwendet werden!

6. Schritt 

Als der Leim/Kleister vollständig trocken war, habe ich noch Deko, wie Spitzendeckchen angebracht. Zu guter Letzt wird das ganze Bild mit transparentem Acryllack bestrichen um die Bilder zu fixieren und die Farben vor dem Ausbleichen zu schützen. Noch eine Aufhängung befestigen und fertig ist die Collage :-)