Brain-Y der Chip

Elektrosmog kann Störungen des vegetativen Nervensystems erzeugen

  • Schlaflosigkeit (morgendliche Schlappheit)
  • Innere Unruhe und Nervosität
  • Depressionen und körperliche Erschöpfung
  • Herz-/ Kreislaufbeschwerden
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Hormonelle Schwankungen
  • Tinnitus
  • Lernschwächen und Konzentrationsstörungen
  • Immunsystem:
  • Infektanfälligkeit
  • Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Neurodermitis
  • Tumore, Gedächtnislücken und sinkende Merkfähigkeit
  • ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom)
  • Ticks, z.B. Zuckungen im Gesichtsbereich (Augenlidzuckungen

 

 

Fakten zu 5G

Prof. em. Prof. Dr. med. Karl Hecht,

 

 

 

Wie wichtig unsere Zirbeldrüse ist, dürfte klar sein. Was Elektrosmog mit ihr macht auch.

Hier gibt es dazu einen interessanten Vortrag.

 

Elektronischen Geräte können sehr schädlich sein

Sie strahlen auf verschiedenen Frequenzen und können sich somit verstärkt auch auf unterschiedliche Körperregionen auswirken.

 

Hier eine kurze Auflistung:

  • Handyfrequenzen strahlen auf die rechte Gehirnhälfte. Dort sitzt unsere Intuition.
  • DECT Telefone (schnurlose Telefone) laufen auf der Frequenz der Drüsen, z.B. Bauchspeicheldrüse. Stört somit den gesamten Hormonhaushalt. DECT Telefone sind außerdem „Dauerstrahler“, auch wenn sie nur in der Ladestation stehen.
  • WLAN-Router strahlt auf der Frequenz der Regeneration. Gerade auch nachts, wenn wir uns regenerieren wollen. Er stört das Wachstum unserer Kindern und bei Männern die Produktion gesunder Spermien.
  • Die neuen elektronischen Stromzähler strahlen auf die inneren Organe. Also Herz, Leber, Nieren usw.
  • Es ist inzwischen wohl nachgewiesen worden, dass Handystrahlen ein 3 bis 4-faches höheres Risiko haben Hirntumore auszulösen.
  • Nachgewiesen ist auch, dass das Handy die Menschen in eine Schiefstellung bringt. Zum Beispiel in eine Beckenschiefstellung. Wir müssen damit nicht mal telefonieren, es reicht das Handy in der Hand zu halten.
  • Durch diese Verschiebung der Wirbelsäule öffnet sich die Blut-Hirn-Schranke und es können verschiedene Schadstoffe, Schwermetalle und Mikroorganismen, z.B. Bakterien ins Hirn eindringen.
  • Diese Strahlen schädigen sogar unsere kleinen Kraftwerke im Zellkern. Siehe nachfolgende Dunkelfeldmikroskopie....